Marquardt Kommunikation
Dr. Sabine Marquardt: Coaching · Training · Consulting

Menu

Disney-Methode

– für Führungskräfte, Projektleiter und Coachs –

Sie möchten gemeinsam mit Ihrem Team kreativ sein und Visionen entwickeln, die sich gleich im Anschluss in solide, gut geprüfte Handlungspläne verwandeln? Sie haben Lust, lang eingeübte Denkstile zu flexibilisieren und wechselnde Perspektiven in Entwicklungsprozessen einzunehmen? Dann könnte das klassische NLP-Disney-Modell eine interessante Anregung für Sie sein. Das Walt-Disney-Modell für Einzelne und Teams erlaubt, mit verschiedenen inneren Haltungen an Projekte heranzugehen und multiperspektivische Antworten zu finden.

Die Walt-Disney-Strategie ist eine Kreativitäts- und Planungsstrategie, bei der sowohl die rechte als auch die linke Gehirnhälfte optimal zum Einsatz kommen. Auch vermeintlich unkreative Menschen lernen damit schnell, phantasievoll an Aufgaben heranzugehen. In einem Disney-Prozess durchlaufen Sie und Ihre Teammitglieder drei verschiedene mentale Perspektiven: Als Träumer denken sie visionär, als Realisten aktionsbezogen, und als Kritiker logisch. Alle erproben sich in alle Positionen und entwickeln Verständnis für die Schwerpunkte und Vorzüge jeder Position. Ein Team kann aber auch aufgeteilt werden in Träumer, Realisten und Kritiker, damit jeder seine spezialisierte Perspektive einbringen kann.

Die drei Positionen im Disney-Modell im Detail:

  • Der Träumer oder Visionär: Der Träumer lässt möglichst viele Ideen zur Lösung der anstehenden Aufgabe kommen. Er entwickelt bildhaft Visionen für eine neue, anziehende Zukunft.
  • Der Macher oder Realist: Der Realist zerlegt den Traum in kleinste Schritte und ordnet die Schritte zu einem handhabbaren Plan. Er klärt, was an Zeit, finanziellen Ressourcen, Wissen und Vorbereitung nötig ist, um die Vision lebendig zu machen.
  • Der Kritiker: Der Kritiker betrachtet den Plan, kritisiert und sucht alle Schwachstellen, an denen er scheitern kann. Durch seine kritische Herangehensweise sichert er einen guten Plan ab. Entdeckt er einen Mangel im Plan, geht der Weg wieder zum Träumer, um eine kreative Lösung für den Mangel zu erträumen. Die Walt-Disney-Methode ist immer erst dann abgeschlossen, wenn der Kritiker rundum zufrieden ist.

Der Erfolg dieser Strategie beruht ganz wesentlichen auf der sauberen Trennung der drei genannten Denkstile, damit die Qualitäten jedes einzelnen Stils ganz zum Tragen kommen können. Die beschriebene Reihenfolge ist deshalb von großer Bedeutung. Viele gute Träume werden vorschnell zerredet, weil anstelle des Realisten gleich der Kritiker auf den Traum reagiert. So mancher Traum entsteht auch erst gar nicht, weil Realisten und Kritiker die Oberhand gewinnen.

Als Führungskraft können Sie alle persönlichen sowie beruflichen Themen mit dem Walt-Disney-Modell kreativ-lösungsorientiert und zugleich realistisch-handlungsorientiert weiterentwickeln. Ihr Kritiker wird außerdem dafür sorgen, dass Ihre Pläne hieb- und stichfest sowie risikoüberprüft sind.

Wenn Sie die Walt-Disney-Methode in Ihrer Organisation nutzen wollen, unterstützte ich Sie gern. Rufen Sie an unter 06201-870697 oder schreiben Sie eine Mail.

Gerne empfehle ich Ihnen auch die Weiterbildung zum Systemisch-Dynamischen Moderator, die Sie zur Anwendung der Methode qualifiziert. Auf Wunsch vermittle ich die Technik auch in einem Individuellen Führungskräfte-Training.